Jagdgebrauchshundverein Mönchengladbach e.V.
Jagdgebrauchshundverein Mönchengladbach e.V.

Mitglieder des JGV-Mönchengladbach e.V. haben Vorrang bei der Platzvergabe! Weiterhin werden die Nennungen in der Reihenfolge des Einganges der vollständig ausgefüllten und lesbaren Meldeformulare berücksichtigt.

 

Nenngeld ist grundsätzlich Reuegeld! Wir bitten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Meldung um Überweisung an auf die angegebene Bankverbindung.

 

Sollte bis spätestens eine Woche vor dem Prüfungstag das Nenngeld nicht auf unserem Konto eingegangen sein, so besteht kein Recht auf Teilnahme an der Prüfung!

 

Die Anmeldung zur Prüfung

 

Es werden nur vollständig und leserlich ausgefüllte Anmeldungen angenommen. Die Anmeldeformulare finden Sie auf der Seite des JGHV (www.jghv.de) oder auf unserer Seite Meldeformulare für Prüfungen.

 

Die Prüfungsanmeldung kann per Post, Fax oder Mail erfolgen, dazu scannen Sie die Formulare ggf. bitte ein um den Mailversand zu ermöglichen.

 

Einzureichen ist jeweils:       

 

- aktuelles Meldeformular

 

Meldeformulare finden Sie: hier

 

mit einzureichen sind Kopien der/des zu prüfenden Hundes

 

    Ahnentafel

    Gültigen Jagdscheines

    Gültiges Impfausweises

    Bei Meldung zur BP-Prüfungen, der Nachweis über LJV-Mitgliedschaft.

(liegt dieser nicht vor so verdoppelt sich das Meldegeld per anordnung des LJV)

 

Diese Unterlagen müssen am Prüfungstag auf jeden Fall noch einmal im Original dem Prüfungsleiter vorgelegt werden.

Der Tag der Prüfung

 Woran muss ich am Prüfungstag denken:

 

Zur Anmeldung mitzubringen sind die Original Ahnentafel der/des zu Prüfenden Hundes

 

Ahnentafel, bzw. Leistungsheft worin alle bisher erbrachten Prüfungen eingetragen sind. Evt. Sonderbescheinigungen.

- Den Gültigen Jagdschein

- Den Gültigen Impfpasses

- Bescheinigung/Nachweis über Arbeit an der lebenden Ente (Link zu PDF-Format).

- Überweisungsnachweis oder nach absprache mit dem Prüfungsleiter Bargeld in Höhe des Nenngeldes.

 

Zur persönlichen Ausrüstung sind mitzubringen:

 

- Waffe und ausreichende Munition

(für die Wasserarbeit mit entsprechender Munition (Stahlschrot), die Hundeführer/innen müssen selber schießen! Sollte erwünscht sein das ein anderer berechtigter für den Führer schiesst, so ist es gleichzusetzen als ob der Schuss vom HF abgegeben wurde (Verischerung).

- Arbeitsgeschirr für den Hund (Halsband, Leine, Ablaufleine, Schweißriemen etc.)

- Wild für die Prüfungsfächer (bitte fürhzeitig auftauen)

- Verpflegung/Wasser für den Hund

- Eigene Verpflegung je nach Prüfungsausschreibung

Läufige Hündinnen

 

Läufige Hündinnen müssen spätestens am Prüfungstag dem Prüfungsleiter gemeldet werden!

 

Sofern Sie bereits bei der Anmeldung eine mögliche Hitze Ihrer Hündin am Prüfungstag vermuten oder diese in den Tage  vor der Prüfung eintritt, bitten wir um einen kurzen aber Prägnanten Hinweis auf der Anmeldung oder einen kurzen Anruf, e Mail, damit wir dies frühzeitig in der Gruppeneinteilung berücksichtigen können.

Translate This Web Site

Hier finden Sie uns

Vereinsgelände + Vereinsheim

Jagdgebrauchshundverein Mönchengladbach e.V.
Rheindahlenerstraße 182
41189 Mönchengladbach

Kontakt

Kontakt zur Geschäftsstelle:

Jagdgebrauchshundverein Mönchengladbach e.V.
Im Buscher Feld 11
41189 Mönchengladbach

+49 2166-950026

+49 175 5806382

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Unsere Bürozeiten

Mo., Mi.-Fr. :

18:00  - 21:00 

Sa., So. :

11:00  - 14:00 

Wir freuen uns, bald von Ihnen zu hören!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jagdgebrauchshundverein Mönchengladbach e.V. 41189 Mönchengladbach, Rheindahlenerstrasse 182